Das will ich in der Welpengruppe erreichen:   

  • Sozialisierung ...auf die Umwelt (Konstanz ist unser Trainingsplatz) Die Sozialisierungsphase ist um die 14. Woche in der Regel abgeschlossen. Also keine ZEIT verlieren.
  • Übungen ...auf dem Hundeplatz mit Hindernissen (unterschiedlichste Bodenbeschaffenheiten, Bewegungskoordination usw.) sind gut, aber besser man übt das in der Stadt (Bahnhof, Parkplätze, Bushaltestellen usw.), denn dort bewegen Sie sich zukünftig mit Ihrem Hund.
  • Sozialverträglichkeit ...kontrollierter Umgang mit anderen Hunden hat Ihr Welpe bereits in der Welpenkiste gelernt. Wir müssen andere Hunde akzeptieren aber nicht mögen. Freies unkontrolliertes Toben ist bei mir AUSGESCHLOSSEN.
  • Arbeiten ...mit Ihnen und dem Welpen ist bei mir die HAUPTSACHE. Kleinere Grundgehorsamsübungen (was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr... stimmt nicht ganz, aber so einfach wie jetzt wird´s nie mehr..)  gehören mit dazu.
  • Hilfestellung ...bei Fragen rund um den Welpen.

Der ambitionierte Hund und Hundehalter soll in eine Junghundgruppe überführt werden, um dort entweder "einfach" weiterzuarbeiten oder auf die Begleithundeprüfung vorbereitet zu werden. Der Welpenkurs, bildet den Einstieg in die Hundeausbildung. Vorwiegend geht es darum Ihnen die Möglichkeit zu geben ihren Hund entsprechend zu erziehen, da ihr Welpe eigentlich das meiste schon kann. 


Das Kleingedruckte

Unverbindliches Schnuppertraining. Wenn Sie denken Sie sind hier gut aufgehoben, gibts das Anmeldeformular. Die Gebühr von € 40.- ist spätestens nach der dritten Ausbildungseinheit zu entrichten. Zur Teilnahme an der Welpengruppe sollte Ihr Hund die Grundimmunisierung haben und frei von ansteckenden Krankheiten sein (Kopie Impfausweis bitte beim Übungsleiter abgeben). Der Abschluss einer Tierhalter-Haftpflichtversicherung ist vorgeschrieben (Kopie Versicherungsnachweis bitte beim Übungsleiter abgeben). Hundesteuer ist in Konstanz bei Welpen ab erreichen des 3. Lebensmonats Pflicht (Steuermarke gilt als Nachweis).  Die Welpen sollten mindestens 4 Stunden vor Übungsbeginn nicht mehr gefüttert werden.Idealerweise ist Ihr Hund auch bereits mit einem Erkennungs-Chip versehen oder tätowiert. Eine Mitgliedschaft im Verein für Schutz und Polizeihunde Konstanz  oder Verein für Deutsche Schäferhunde OG Konstanz-Wollmatingen ist nicht erforderlich. Der Kurs endet mit erreichen des 6. Lebensmonats.

Während des gesamten Welpenkurses soll ein Hundeführer  verantwortlich sein. Kinder sind gern gesehen, für die Ausbildung des Hundes aber erst mit Vollendung des 14 Lebensjahres (Jugendlicher) ggf. geeignet. Gerne können Sie Kinder jeglichen Alters mitbringen, denken Sie aber auch an eine zusätzliche Aufsichtsperson!   

Mit der Benutzung der Übungsplätze erkennen die Besucher einen Haftungsausschluss der Vereine für entstandene Schäden an. Beim Welpentraining  ausserhalb der Übungsplätze ist jeder Hundehalter bzw. Hundeführer für seinen Hund selbst verantwortlich und hat für die durch diesen verursachten Schaden einzustehen. Auch in den Fällen, in welchen der Verursacher nicht ermittelt werden kann, ist die Haftung der Vereine, der Übungsgruppe und der ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter ausgeschlossen.   

Alkoholisierte Hundeführer werden von den Trainingseinheiten ausgeschlossen.

 

 

 

 

welpengruppe-konstanz